Chardonnay ist ein frischer Weißwein mit Esprit

Chardonnay - ein Wein für alle Gelegenheiten

Die Rebsorte Chardonnay hat einen französischen Ursprung, sie stammt aus den mittelalterlichen Klostergärten des Burgunds. Den Namen hat sie wahrscheinlich von einem kleinen Ort, namens Chardonnay, in der Nähe von Tournus. Die Burgunder Klosterbrüder schufen die Rebsorte aus einer Kreuzung von Pinot- und Gouas Blanc-Reben. Chardonnay zählt zu den populärsten Rebsorten weltweit und wird in allen weinbaurelevanten Regionen angebaut. Die Bestockung entspricht fast dem Volumen der Riesling-Reben.

Namhafte Winzer der französischen Champagne bedienen sich gerne der edlen Weißwein-Rebe, was ihrem Champagner und ihren Weißweinen sehr zugutekommt. In Deutschland wurde die französische Rebsorte erst 1991 zugelassen. Der Anbau und die Verbreitung haben aber schon wesentlich früher begonnen, da deutsche Winzer Pflanzgut aus Frankreich bezogen und dieses sehr erfolgreich anbauten.

In Gegenden mit hohen Burgunderanteilen, zum Beispiel in der Pfalz, wird die anspruchsvolle Weißweinrebe mit hervorragenden Ergebnissen angebaut.

Beste Böden sind für die anspruchsvolle Weißwein-Rebe ideal. Die Edel-Rebe mag es warm, besitzt aber auch eine respektable Winterhärte. Den Boden mag sie tiefgründig, und mit hohen Kalkanteilen. Die Züchtung ist nicht besonders anfällig gegen Krankheiten, einziger Nachteil sind die dünnen Beerenschalen, die eine Boytritisbildung begünstigen. Er reift ähnlich spät wie ein Weißburgunder und weist auch ähnliches Oechslegrad-Niveau auf. Der Chardonnay erreicht den Höhepunkt seiner Qualität kurz vor dem Riesling, kann also früher gelesen werden und ergänzt hervorragend den Ablauf eines Pfälzer Rieslingbetriebes.

Der begehrte, trockene Weißwein, mit französischen Wurzeln und dem Charme Pfälzer  Böden, wird meist in Edelstahltanks ausgebaut und dient, ob seiner fruchtigen Frische, als Grundwein für die Versektung und Herstellung von erfrischendem Prosecco. Die Säurewerte bewegen sich in einem angenehmen und bekömmlichen Niveau.

Je nach Region und Winzer erfahren hochwertige Chardonnay-Grundweine einen Barrique-Ausbau. Das Holz bringt wuchtige, trockene Charaktere hervor, die den fruchtigen Primär-Eindruck des Chardonnay, um edle Holztöne ergänzt, deutlich zum Ausdruck bringen. Der fruchtbetonte Weißwein verfügt über einen typischen, moderaten Alkoholgehalt, der die feine Struktur und ausgewogene Säuren angenehm transportiert.

Auf unserem Weingut bauen wir den gefragten Weißwein in besten Lagen an, auf denen er zu höchster Qualität heranreift. Nach behutsamer Lese und sanfter Kelterung gelangt er in unsere Edelstahltanks, ähnlich wie unsere hellen Burgunderweine. Der Ausbau ist darauf ausgerichtet, einen erfrischenden, fruchtigen Weißwein zu erlangen. Der Edelstahlausbau dient dem schonenden und unverfälschten Erhalt der feinen Aromen, nach grünem Apfel, reifen Stachelbeeren und frischen Melonen.

Vor einigen Jahren kreierten wir ein Cuvée aus Chardonnay und Weißburgunder. Die beiden Rebsorten harmonieren eindrucksvoll miteinander und ergänzen ihre Vorzüge zu einem exquisiten Ergebnis. Die Frische und Frucht des Weißburgunders und der zarte Schmelz eines Chardonnay führen zu einem Zusammenspiel der sinnlichen Empfindungen, das wir und unsere Kunden so sehr schätzen und lieben.

Diese leichten und jungen Weine sind die idealen Begleiter zu einem Diner mit frischen Meeresfrüchten oder einem leichten Fischgericht, sie eignen sich gleichermaßen, als erfrischender Terrassenwein und stilvoller Weißwein, zu jeden Anlass.